Physiotherapie Helenenstrasse
 Physiotherapie Helenenstraße - Ihre Praxis in Johannis

Massagen

Oftmals wird die Wirkkraft der Massagen unterschätzt.

Massagen können nicht nur bei verspannter Muskulatur angewandt werden, auch bei Verklebungen der Haut sowie Narben können positive Effekte erzielt werden. Dadurch tragen sie einen großen Teil zur Schmerzlinderung und Verbesserung der Beweglichkeit bei.

Massagen steigern die Durchblutung und regen den Stoffwechsel im Gewebe an.

Durch die Berührung sowie die ruhige Atmosphäre wird Stress reduziert und die Entspannung gefördert.

  


Krankengymnastik

Durch passive und aktive Maßnahmen wird unter Anleitung das Ziel verfolgt, die Funktionsstörungen oder Fehlentwicklungen des Körpers zu beseitigen oder zu vermeiden.

Krankengymnastik ist eine Anleitung zur Eigenübung. Der Patient erlernt spezielle auf sein Krankheitsbild zutreffende Bewegungsübungen um bei eigener Weiterführung eine Verbesserung seiner Beschwerden zu erzielen.



Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie beschäftigt sich mit der Diagnostik und Behandlung von Funktionsstörungen der Gelenke, Muskeln und Nerven. Störungen oder Blockierungen der Gelenke und der Wirbelsäule bzw. der kleinen Wirbelgelenke, die als Ursache vielfältiger Beschwerden im ganzen Körper angesehen werden, sollen mit gezielten Handgriffen behoben werden.

Ziel der Verfahren der manuellen Medizin ist es, durch mechanische Eingriffe bzw. Aufhebung evtl. vorhandener Blockaden Schmerzen zu lindern und hypomobile Gelenke in ihrer Beweglichkeit zu verbessern.



Manuelle Lymphdrainage

Unter manueller Lymphdrainage versteht man die Aktivierung des Lymphabflusses bzw. die Entstauung des Gewebes durch bestimmte physiotherapeutische Techniken. Manuelle Lymphdrainage wird meist bei primäre Lymphödeme (Fehlanlagen im Lymphgefäßsystem) oder bei sekundäre Lymphödeme (z.B. aufgrund operativer Eingriffe, Bestrahlungen, etc.) eingesetzt. Die verschiedenen Grifftechniken, die dabei angewandt werden, sind überwiegend sanft und kreisförmig. Der Patient ist während der Behandlung passiv.



Krankengymnastik ZNS/Bobath-Konzept

Das Bobath – Konzept ist eine offene Therapieform, die den Menschen als Ganzes sieht. Es beschäftigt sich sowohl mit den normalen Bewegungsmöglichkeiten des Menschen, wie auch mit den Abweichungen durch zentralneurologische Ursachen und deren Therapie. Das Bobath – Konzept ist an keine Technik gebunden und wird permanent weiterentwickelt, dem neuesten Standard der wissenschaftlichen Entwicklung folgend.

Es handelt sich dabei um ein Rehabilitationskonzept zur Behandlung von Patienten mit zentralen Lähmungen (z.B. nach Insult (Schlaganfall), Multiple Sklerose, Enzephalitis, Morbus Parkinson). Um Patienten mit genannten Krankheitsbildern gut behandeln zu können, wurde bei unserem Praxisumbau darauf geachtet, dass unsere Behandlungszimmer sowie Sanitäranlagen für Rollstuhlfahrer gut zugänglich sind.




Dorn-Therapie

Die Dorn-Methode wurde in den 80er Jahren von Dieter Dorn entwickelt. Diese manuelle Therapie  bietet die Möglichkeit, nahezu alle Gelenke des Körpers auf schonende Weise in ihre ursprüngliche gesunde Lage zurückbringen. Die Therapiemethode bezieht Elemente der Meridianlehre der Traditionellen Chinesischen Medizin mit ein.

Bei der Dorn-Therapie wird der gesamte Körper auf Fehlstellungen untersucht und mit sanften, zur Mitte führenden Therapiegriffen, wieder in seine ursprüngliche Balance gebracht. So ist es mit Hilfe einer Dorn-Therapie möglich, nicht nur eine schmerzende Wirbelsäule und die Gelenke zu behandeln, sondern gleichzeitig auch mit dem sanften Einrichten der fehlgestellten Wirbelkörper einen Einfluss auf die inneren Organe und Organkreisläufe auszuüben.

Die Dorntherapie kann bei folgenden Krankheitsbildern eingesetzt werden: Schmerzhafte Rückenbeschwerden, Hexenschuss, wirbelsäulenbedingte Kopfschmerzen, Migräne, muskulärer Schiefhals, Schwindel, Ohrgeräusche, Arthrosen der Gelenke, Schulter- Arm- Syndrom, Tennisellenbogen, Funktionelle Störungen der Beckenorgane, Funktionelle Störungen innerer Organe- und Organsysteme, Gefühl von Energiemangel.




Hot Stone

Die Hot Stone Massage wird eingesetzt im Bereich des körperlichen und seelischen Heilens. Mit Hilfe dieser faszinierenden Massagetechnik wird in sehr kurzer Zeit eine tiefe körperliche und mentale Entspannung erreicht. Die Verbindung aus Massage, Wärme und Energiearbeit kann bei unseren Patienten Heilung auf ganzheitlicher Ebene (Körper, Geist und Seele) bewirken.


Anwendungsbereich der Hot Stone Behandlung:

  1. Rheumatischer Formenkreis
  2. Durchblutungs- und Stoffwechselanregend
  3. Sedative Wirkung bei Stress und Anspannung
  4. Verstärkung des Lymphflusses
  5. Muskuläre Dysbalancen
  6. Gelenk und Rückenbeschwerden
  7. Sportverletzungen
  8. Stärkung des Immunsystems
  9. Kopfschmerz- und Migränebeschwerden
  10. Störungen des Energiehaushaltes



Nordic-Walking

Bei diesem Ganzkörpersport wird gelenkschonend eine Kräftigung der Bein, Arm, Schulter, Rücken und Bauchmuskulatur erreicht.

Da es sich hierbei um einen Ausdauersport handelt, regt das Training nicht nur die Fettverbrennung an, sondern ist stark durchblutungsfördernd, wodurch Verklebungen in der Muskulatur gelöst werden können.

Nordic-Walking verbessert die Kordinationsfähigkeit und sorgt dafür, dass eine gute Beweglichkeit der Gelenke erhalten bleibt bzw. verbessert werden kann.

Das Laufen in der freien Natur hat positive Auswirkungen auf das körperliche und seelische Wohlbefinden und hilft dadurch Stress abzubauen und das Immunsystem zu stärken.